Landesnetzwerk

Lokale Projekte

Bundesvernetzungstreffen Queere Bildung

Dieses Wochenende war SCHLAU Dortmund beim 8. Bundesvernetzungstreffen Queere Bildung, das  in der Akademie Waldschlösschen in Göttingen dabei.

Knapp 80 Teilnehmende, die in verschiedensten queeren Bildungsprojekten in Deutschland aktiv sind (darunter viele SCHLAU-Gruppen aus diversen Bundesländern), tauschten sich darüber aus, wie  Themen wie Intersektionalität, Anti-Rassismuis, Anti-Klassismus, Empowerment für Menschen mit Beeinträchtigungen, Non-Binary-Personen, Religion und Queere Bildung in den Unterrichtskonzepten besser integriert werden können. Auch Erwachsenenbildung gewinnt zunehmend an Stellenwert. Der Keynote Vortrag „Dilemmata queerer Politiken systematisieren und reflektieren“ von Mai-Anh Boger befasste sich mit der Komplexität queerer Befreiungs /-gleichberechtigungskämpfe und griff im anschließenden Workshop das Thema Intersektionalität wieder auf.

Veranstaltet wurde das Vernetzungstreffen vom Bundesverband Queere Bildung e.V., der aus Vereinen, Projekten und Initiativen, die Bildungs- und Aufklärungsarbeit zum Thema sexuelle und geschlechtliche Vielfalt betreiben, besteht. In den lokalen Projekten, Vereinen und Initiativen der Bundesvernetzung engagieren sich deutschlandweit etwa 600 Ehrenamtliche. Aktuell sind Projekte aus allen 16 Bundesländern bei Queere Bildung e.V. engagiert.

 

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende!

Engagiere dich für SCHLAU!